Samstag, 6. Januar 2018

Rezension zu 'Black Dagger - die Auserwählte' von J.R. Ward

Homepage des Verlages: *klick*
Klappentext

Sie sind füreinander bestimmt und dürfen dennoch nie zusammen sein: die schöne Auserwählte Layla und der Verräter Xcor. Während Xcor sich der Strafe der Bruderschaft stellt, will Layla um ihr Glück – und sein Leben – kämpfen. Denn sie kennt die Wahrheit, die Xcor retten könnte. Doch das Lüften seines Geheimnisses droht alles zu zerstören … Zerrissen zwischen Liebe und Loyalität, muss Layla sich entscheiden: für ihre Familie oder den einzigen Mann, den sie jemals lieben wird. 

(Quelle: Heyne)



Meine Meinung

Beim 29 Band ist es fast nicht möglich, ohne Spoiler eine Rezension zu verfassen. Daher entschuldigt, sollte es mir nicht ganz gelingen!

In diesem Buch geht es um die Auserwählte Layla, die vor die schwierigste Entscheidung ihres Lebens gestellt wird: Wird sie sich für ihre Kinder entscheiden oder für ihre Liebe zum Verräter Xcor, der durch Layla ein ganz anderer Mann geworden ist. Hin und her gerissen beginnt für die eine Zeit, in der sie sich dem wirklich wichtigem im Leben stellen muss.

Wie immer liebe ich den Schreibstil von J. R. Ward einfach! Sie ist eine wahre Göttin und ich bin nur so durch das Buch geflogen. Ich konnte es einfach nicht weglegen und musste wissen, wie es weiter geht. Zum Glück habe ich es in englisch ebenfalls zu Hause, so dass ich die Geschichte der beiden schon zu Ende lesen könnte, bevor der 2. Teil auf Deutsch erscheint.
Ich bin immer wieder beeindruckt, wie es die Autorin auch nach so vielen Büchern immer noch schafft alles zu verknüpfen und immer Neues einzubringen. Natürlich ist nicht alles 100 % neu und es gibt vielleicht ein paar Parallelen zu anderen Charaktern bzw. deren Geschichten, aber mich stört das nicht.

Layla muss in diesem Buch ihr Mauerblümchendasein ablegen und endlich zur richtigen Frau werden. Sie steht für einige Dinge ein, die ihr wichtig sind und das wird auch langsam Zeit. Ich sehe in ihr einen viel stärkeren Charakter, als sie bisher gezeigt hat und bin sehr gespannt, ob das im nächsten Buch noch ausgeprägter sein wird.
Von Xcor erfährt man in diesem Buch einiges, vor allem was seine Kindheit angeht. Auch hier möchte ich gerne mehr erfahren. Er ist ein faszinierender Charakter, der eine unheimliche Entwicklung in den letzten Büchern durchgemacht hat. Mal sehen, wo die Reise ihn noch hinführt.

Typisch für J. R. Ward hat sie Nebengeschichten eingebaut und ich war hin und hergerissen. Es geht ja mal richtig ab! Ich bin sehr gespannt, wohin es unsere Brüder noch führt und wer noch alles in ihr Leben treten wird. Die Weichen für weitere Geschichten sind auf jeden Fall gestellt worden und ich hoffe, dass Frau Ward noch ganz viele Ideen für die Black Dagger in Petto hat!

 Das Cover gefällt mir sehr gut von den Farben her und wie immer passt es zum Rest der Reihe.

Fazit

Ich kann nicht anders: Das Buch bekommt von mir volle 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu 'Nimmerlands Fluch' von Salome Fuchs

Homepage des Verlages: *klick* Klappentext Was wäre, wenn alles, was du in deiner Kindheit über Peter Pan gehört hast, eine einzige L...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe