Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu 'Die Anderen - in Blut geschrieben' von Anne Bishop





Eckdaten

Verlag: Drachenmond
Taschenbuch
ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-95991-611-0
Erscheinungsjahr: 2016

Homepage des Verlages: ** hier klicken **







Klappentext

Entdecke eine Welt, die von den Anderen bevölkert wird – unheimliche Wesen, die diese Welt beherrschen und für die Menschen Beute sind.
Meg Corbyn ist eine Cassandra Sangue – eine Blutprophetin – und kann in die Zukunft sehen, wenn ihre Haut geritzt wird. Eine Gabe, die sich eher wie ein Fluch anfühlt. Meg wird von ihrem Aufseher wie eine Sklavin gehalten, damit er unbegrenzten Zugang zu ihren Visionen hat. Doch als sie entkommt, ist der einzig sichere Platz, an dem sie sich verstecken kann, der Lakeside Courtyard – ein Geschäftsviertel, das von den Anderen geführt wird.
Gestaltwandler Simon Wolfgard zögert, die Fremde einzustellen, die sich als menschliche Kontaktperson bewirbt. Er spürt, dass sie ein Geheimnis verbirgt. Und warum riecht sie nicht nach menschlicher Beute? Doch sein Instinkt drängt ihn, Meg den Job zu geben. Als er die Wahrheit über sie erfährt und dass Meg von der Regierung gesucht wird, liegt es an ihm zu entscheiden, ob sie den unausweichlichen Kampf zwischen Menschen und den Anderen wert ist.
 
(Quelle: Drachenmond)
 
Meine Meinung
 
Der Klappentext fasst sehr gut zusammen, um was es in dem Buch geht - da muss man nichts hinzufügen, weil man sonst zu viel verraten würde.
 
Ich bin ja ein grosser Fan der Autorin und daher musste ich dieses Buch einfach lesen (was schon im August 2016 passiert ist - die Rezi hat lange auf sich warten lassen... tut mir leid). Und was soll ich sagen? Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen!

Sie hat Witz, Action, Blut, Emotionen... Es war für mich wirklich alles dabei und ich habe durchaus die ein oder andere Träne vergossen. Anne Bishop entführt den Leser in eine Welt volle Fantasywesen und durch ihren tollen Schreibstil, kann man sich alles sehr gut vorstellen. Der letzte Funke hat zwar noch gefehlt, aber nichts desto trotz ist das Buch wirklich toll!
 
Mir hat der Aufbau der Welt gut gefallen und die vielen Ideen, die die Autorin toll verpackt hat. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen, habe mitgefiebert und mitgefühlt. Genau so soll ein Buch und eine Geschichte sein. Von mir aus hätte das Buch doppelt so lang sein können, denn ich habe mich richtig in die Geschichte fallen lassen können. Sie hat mich von der ersten Seite an gepackt und nicht mehr losgelassen. 
Die Anderen sind auf bekannten Elementen aufgebaut, aber Anne Bishop hat auch ihre eigene Note in die jeweiligen Fantasywesen eingebracht - rundum gelungen.

Die Charaktere sind mit viel Liebe ausgearbeitet worden - besonders Meg mochte ich unheimlich gerne. Ihre Art ist einfach goldig und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen.
Auch der ein oder andere Nebencharakter hat sich seinen Weg in mein Herz geschlichen und besonders ein kleiner Junge hat mich tief berührt (wer das Buch kennt, weiss, von wem ich rede).

Das Cover! Oh das Cover! Es ist soooo wunderschön <3 Ich bin begeistert, wie viel Mühe sich der Drachenmondverlag mit der Gestaltung seiner Bücher macht!

Fazit

Ein toller Einstieg in diese Reihe und ich freue mich schon auf Band 2. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

Kommentare