Direkt zum Hauptbereich

[Märchenspecial] Märchen und ihre Adaptionen

Hallo ihr Lieben :)

Da ich aktuell total der 13. Fee von Julia Adrian verfallen bin und ich durch die Trilogie total dem Märchenfieber verfallen bin, habe ich mir gedacht, dass ich mich ein wenig mehr mit Märchen und deren Adaptionen befassen möchte.

Und natürlich möchte ich dies gerne mit euch teilen, denn ich bin mir sicher, dass der ein oder andere von euch durchaus Interesse an einem kleinen Märchenspecial haben könnte. Wie viele Posts dieses Special umfassen wird, weiss ich noch nicht – lassen wir uns alle überraschen ;)


Heute soll es darum gehen, kurz zu erläutern, was Märchen und deren Adaptionen überhaupt bedeuten - obwohl das den meisten natürlich bekannt ist :)

Was ist ein Märchen überhaupt?

Märchen sind Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten erzählen. Märchen sind eine bedeutsame und sehr alte Textgattung in der mündlichen Überliferung und treten in allen Kulturkreisen auf [… ] Im deutschsprachigen Raum wurde der Begriff Märchen insbesondere durch die Sammlung der Brüder Grimm geprägt […]
Charakteristisch für Märchen ist unter anderem das Erscheinen phantastischer Elemente in Form von sprechenden und wie Menschen handelnden Tieren, von Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zauberern, von Riesen und Zwergen, Geistern und Fabeltieren (Einhorn, Drache usw.) […]
(Quelle: Auszug aus Wikipedia)

So, nun haben wir also die Definition eines Märchens – was ist nun eine Märchenadaption?

Ich persönlich verstehe darunter, kurz gesagt, dass ein Autor/eine Autorin sich dem Konzept eines Märchens annimmt und daraus eine eigene Geschichte spinnt. Wie diese Geschichte aussieht, ist natürlich so unterschiedlich wie die Fantasie der Autoren J

Was bedeuten Märchen / Märchenadaptionen für mich persönlich?

Ich muss zugeben, so richtig haben mich Märchen nie begleitet. Woran das liegt, weiss ich nicht genau – vielleicht weil meine Eltern mir dies nie näher gebracht haben. Nun, wo ich so darüber nachdenke, finde ich es schade, dass ich als Kind nicht richtig damit aufgewachsen bin. Märchen wie Schneewittchen & Co. kenne ich natürlich, wenn auch mehrheitlich durch die Disney-Filme.
Mit meinen bald 30 Jahren verspüre ich den Drang, mich mehr mit Märchen und den Adaptionen zu befassen. Woran es liegt? Diese Frage kann ich nicht richtig beantworten. Aber es liegt eine besondere Faszination darin und ich werde mich 2017 auf jeden Fall noch intensiver damit beschäftigen. 

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig mehr zu Märchen vermitteln ;) 

Mich würde nun interessieren, was euch an Märchen fasziniert und welchen Stellenwert sie in eurem Leben haben / hatten. 

Ich freue mich auf rege Diskussionen und Unterhaltungen mit euch :)

Liebste Grüsse
Eure Sabs

Kommentare