Direkt zum Hauptbereich

Neuerscheinungen August 2016

Hallo ihr Lieben :)

Heute soll es um die Neuerscheinungen für den August 2016 gehen - es sind wieder einige Bücher mehr als im Juli. Und wenn ich so in die Zukunft blicke, werden es im Laufe des Herbstes nur noch mehr Bücher, die ich gerne lesen würde.

Must haves

Angel Fall erscheint als Taschenbuch... Ob das ein Zeichen dafür ist, dass der zweite Band endlich übersetzt wird? Es wäre echt schade, wenn man die Leser damit locken würde, aber dann geht es auf Deutsch nicht weiter. Die Geschichte ist echt klasse!
Das Blut der Pikten ist ein Buch, welches ich unbedingt lesen muss. Es klingt toll und ich möchte einen neuen historischen Bereich erkunden.
Und dann der neue Band von Dark Elements! Ich bin so gespannt, wie es weiter geht. Nach dem fiesen Cliffhanger wird es auch Zeit, dass das neue Buch endlich erscheint.


Der neue Max Bentow! Natürlich ein absolutes Muss für mich - und das Cover ist ja ein wahrer Hingucker!
Ein französischer Sommer ist wieder ein Buch, das zu Kriegszeiten spielt - das muss natürlich bei mir einziehen und gelesen werden.
Und dann: Der neue Picoult! Mehr muss ich dazu nicht sagen. Ich liebe die Autorin und das Buch wird definitiv im August gelesen werden!
  

Noch ein Buch, welches im zweiten Weltkrieg spielt - ich bin sehr gespannt, was mich erwarten wird.
Klingen interessant
Totenkind klingt unheimlich toll, genau wie purer Hass. Ich weiss noch nicht, wann ich die Bücher lese, aber sie stehen weit oben auf meine Wunschliste.
Brennende Sehnsucht werde ich mir erst zulegen, sobald ich den ersten Teil der Reihe gelesen habe.

Auch Hard werde ich erst lesen, wenn ich mir den ersten Teil zu Gemüte geführt habe - sofern mir dieser gefallen wird.
Von Jeffrey Deaver möchte ich schon unheimlich lange etwas lesen. Auch dieses Buch klingt sehr interessant, aber es wird wohl noch nicht im Oktober bei mir einziehen.
Die Schattenschrift ist auch ein Buch, dessen Klappentext echt gut klingt. Mal sehen, wann ich es lesen werde.
 

Ein weiteres Buch von Richard Laymon, dass bei Heyne Hardcore erscheint. Es klingt wieder super gut, aber ich weiss noch nicht, wann ich es lesen werde.
Der neuste Band zu Chicagoland Vampires... Auch dieses Buch wird nicht im August bei mir einziehen, da ich mich zuerst auf den aktuellen Stand lesen muss.
Das tote Herz ist ganz oben auf meiner WuLi - es klingt echt gut.



'Schwestern der Wahrheit' klingt unheimlich gut, aber ich weiss nicht, ob ich es schaffen werde, das Buch im August zu lesen. Daher wird es wohl ein wenig auf mich warten müssen.
'The Cage' hat etwas, aber hier bin ich mir noch nicht sicher, ob ich es überhaupt lesen werde. Vielleicht werde ich die ersten Meinungen abwarten und dann entscheiden.
Zum Schluss hätten wir noch ein Buch von Martin Windrow. Ich weiss nicht genau, wieso mich das Buch reizt, aber es klingt irgendwie interessant. Ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten und bei Gelegenheit darf es bei mir einziehen.
 
Neue Welten

Diesen Monat gibt es ebenfalls wieder ein Buch, welches sich von meinem regulären Lesegeschmack abhebt. Es hat etwas Reizvolles, weshalb ich es näher ins Auge fasse und hoffe, es auch im August lesen zu können.


Klappentext Auszug: Im Werk des weltberühmten Schriftstellers Lobo Antunes haben die Kolonialkriege seines portugiesischen Heimatlandes schon immer einen festen Platz. Nun geht er einen Schritt weiter und schreibt über das postkoloniale Angola, über die Zeit nach der Befreiung von der portugiesischen Herrschaft, als die damalige kommunistische Regierung auf brutale Weise gegen Oppositionelle in den eigenen Reihen vorging. Und es wäre kein Roman von Lobo Antunes, dem Meister der Polyphonie, wenn es nicht viele widerstreitende, melodische und rhythmisch sich abwechselnde Stimmen wären, die von der »Kommission der Tränen« und ihren fatalen Folgen erzählen und davon, wie ein Land seine Unschuld verlor.
Flirrende Erinnerungen, in denen die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwimmen, Traumgebilde und Halluzinationen, Wahrheiten und Gegenwahrheiten zeichnen in Lobo Antunes’ neuem Roman ein düster leuchtendes Bild Angolas und Portugals, das vielleicht stimmigste Bild einer Zeit, die geprägt war von Schuld und Rache, von Rassismus, Angst und Grausamkeit, einer Zeit, die bis heute nachwirkt. (Quelle: btb)


Auf welche Bücher freut ihr euch im August?

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Kommentare