Kurzrezension zu 'Der Thron der sieben Königreiche' von George R.R. Martin

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es wieder eine Rezension für euch. Endlich habe ich es geschafft, den dritten Band von Game of Thrones (Das Lied von Eis und Feuer) zu Ende zu lesen! Es war ein langer Weg, aber nun ist es geschafft :)
Ich habe eine andere Ausgabe, daher auch ein anderes Cover als der Blanvalet-Verlag. Dennoch werde ich euch die Daten des Verlages bzw. zur Version vom Verlag angeben.


Verlag: Blanvalet
Paperback, Klappenbroschur
576 Seiten
ISBN: 978-3-442-26822-1
Homepage des Verlages:
** hier klicken **

Klapptext:

Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran …

(Quelle: Blanvalet)

Rezension:

Zum Inhalt selbst möchte ich nicht viel sagen, da es sich um den dritten Band der Reihe handelt. Und es ist relativ schwer, eine Zusammenfassung zu machen, ohne etwas zu verraten.

Prinzipiell hat mir das Buch gefallen und wie die Geschichte fortgeführt wurde. Leider konnte mich das Ganze dieses Mal nicht packen, nachdem die ersten beiden Bücher mir sehr gut gefallen haben. Das fand ich sehr schade, denn ich habe mich sehr gefreut, es endlich zu lesen.

Für mich hat sich besonders die erste Hälfte sehr in die Länge gezogen, so dass ich das Buch eine lange Zeit einfach weggelegt habe, ehe ich ihm noch eine Chance gegeben hatte. Beim zweiten Versuch lief es dann besser und ich kam relativ zügig voran. Die Weiterführung der Geschichte und auch die Entwicklung der Personen hat mir gut gefallen. Auf jeden Fall weiss George R.R. Martin, wie man eine Welt erschafft, in der viele Dinge gleichzeitig geschehen und bringt das auch gut an den Leser.

Die Charaktere haben mir alle soweit gefallen - am Meisten mag ich Arya. Sie habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Auch Tyrion mag ich ganz gerne - ich hoffe, noch viel von ihm zu lesen zu bekommen.

Das Cover (auch von der Ausgabe, die ich habe) gefällt mir ganz gut. Nichts Spezielles, aber okay.

Alles in allem eine Fortsetzung, die ich okay fand, mich jedoch nicht richtig in ihren Bann ziehen konnte. Dennoch werde ich die Reihe auf jeden Fall weiter lesen. Das Buch erhält von mir 3 Sterne.

Kommentare

Beliebte Posts