Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir

Hallo ihr Lieben :)

Im Moment bin ich sehr fleissig und daher gibt es wieder eine Rezension für euch. Dieses Mal zu 'Elias und Laia - Die Herrschaft der Masken' von Sabaa Tahir.
Dieses Buch ist derzeit bei sehr vielen Bloggern zu sehen und auch ich habe bei der Bloggeraktion des Verlages mitgemacht und zähle zu den 200 Personen, die das Buch vorab lesen durften. Ich danke an dieser Stelle dem Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar.

Verlag: One
Hardcover
507 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0009-2
Erscheinungsdatum: 15.05.2015
Homepage des Verlages: ** hier klicken ** 

Klapptext:


Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...
Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht

(Quelle: One)
Rezension:
In einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken den Tod bringen können, geht es nur um eines - überleben. Doch wie? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrscher des Imperiums alles dafür tun, ein Volk grausam zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf verschiedenen Seiten und doch sind ihre Wege und ihr Schicksal miteinander verknüpft.
Während Elias an der Militärakademie Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elitekrieger die silberne Maske voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrscher fürchten. Dann wird ihre Familie ermordet und ihrem Bruder droht die Hinrichtung. Aus Verzweiflung schliesst sie sich dem Widerstand an und dringt als Sklavin getarnt in Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias - und die Geschichte nimmt seinen Lauf... Ein Kampf um Leben und Tod nimmt seinen Lauf.
Mir hat die Idee dahinter sehr sehr gut gefallen! Die Autorin hat eine Welt erschaffen, die sehr brutal ist und doch hat sie einige Seiten an sich, die auch schön sein können. Am meisten fasziniert haben mich die 'Masken', die Männer, die als Elitekrieger die grausamsten Befehle ihrer Herrscher ausführen müssen. Sie haben mich sofort in ihren Bann gezogen und ich habe jedes Wort in mich eingesaugt.
Ich bin grundsätzlich jemand, der es mag, wenn es in Büchern etwas härter zu und her geht - man darf dennoch nicht vergessen, dass es ein Jugendbuch ist und daher gewisse Dinge nur angedeutet werden. Wenn es eher im Erwachsenenbereich erschienen wäre, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es noch härter und brutaler geworden wäre.

Natürlich darf eine Liebesgeschichte nicht fehlen, aber sie ist alles andere als kitschig! Und es hat noch viele Fragezeichen dazu, wenn man die letzte Seite des Buches gelesen hat. Das hat mir gut gefallen, da ich so 0815 Liebesgeschichten nicht sonderlich mag. 

Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich habe das Buch relativ zügig durchgelesen. Man konnte sich die Welt gut vorstellen und die Geschichte lief wie ein Film vor meinen Augen ab.
Mir hat auch gefallen, dass abwechselnd aus Laias und Elias Sicht geschrieben wurde - so hat man die Dinge aus beiden Perspektiven erzählt bekommen. Das ist Sabaa Tahir gut gelungen.

Charaktere

Laia ist ein unheimlich gelungener Charakter und sie hat im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durchgemacht. Vom schüchternen ängstlichen Mädchen, zu einer jungen Frau, die lernt, für die Dinge zu kämpfen, die ihr wichtig sind.

Auch Elias hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich habe ihn beinahe von Anfang an in mein Herz geschlossen. Die Tiefe des Charakters hat mich fasziniert und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen.

Auch die restlichen Charaktere haben mir gut gefallen. Einige habe ich mehr in mein Herz geschlossen als andere - aber auf jeden Fall sind ein paar interessante Personen dabei.

Cover

Das Cover ist unheimlich toll, ein richtiger Hingucker!!! Mir gefällt es sehr gut. Der Verlag hat sich wirklich viel Mühe damit gegeben und das Cover passt perfekt zur Geschichte.

Fazit

Obwohl mal das Gerücht herum ging, dass es sich hierbei um ein Einzelband handeln soll, gehe ich inzwischen davon aus, dass es einen Folgeband geben wird. Und darauf freue ich mich schon sehr! Eine Geschichte mit Elementen, die ich so bisher noch nicht gelesen habe. Einfach toll. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Kommentare

  1. Sehr schön rezensiert und danke für den Hinweis, dass es wohl doch eher ein Reihenauftakt ist.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen