Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Magic & Platina von Laura Kneidl

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Heute soll es um Magic & Platina von Laura Kneidl. Ich danke dem Impress Verlag und Lovelybooks, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

3. Band der 'Elemente der Schattenwelt'
Verlag: Carlson Impress
E-Book
ca. 440 Seiten

Klapptext:

Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

(Quelle: Carlsen Impress)

Rezension:

Zum Inhalt möchte ich nicht allzu viel sagen, da es ja der dritte Band einer Reihe ist - und auch der abschliessende Band. Natürlich hoffe ich, wie viele andere, dass die Reihe doch noch weitergehen wird *zwinkert*

Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Laura Kneidl hat eine unheimlich packende Art zu schreiben, die mich immer sofort in ihren Bann zieht.

Die Geschichte geht interessant weiter: Man erfährt, was aus Jules geworden ist und auch über Vampire im Allgemeinen erfährt man sehr viel in diesem Buch. Das fand ich einerseits ganz gut, weil ich Vampire ganz gerne mag, aber auch sehr schade, weil dadurch die Magic Hunter unter gingen. Leider hat man von denen nicht viel erfahren - ja sogar kaum etwas. Ich hätte mir wirklich gewünscht, dass wir mehr über die Magic Hunter erfahren und habe mich schon sehr darauf gefreut. Dieser Punkt war ganz entscheidend bei meiner Bewertung des Buches, da es meiner Meinung nach ein grosser Teil ist, den man hätte einbringen können - wie bei den beiden Büchern vorher, da hat man mehr über die Soul und Blood-Hunter erfahren. Wirklich sehr schade, dass es dieses Mal anders war und die Magic Hunter untergingen.

Ansonsten habe ich an der Geschichte selbst nichts auszusetzen - manche Dinge konnte man vorher sehen, andere waren sehr überraschend. Genau so, wie es sein sollte.

Charaktere

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen!
Harper ist eine sehr starker Persönlichkeit, die aber auch ihre verletzlichen Seiten hat. Man hat sehr viel über sie erfahren, was mir gut gefallen hat.

Auch Jules hat mir gut gefallen - ich kann jetzt seine Entscheidungen viel besser verstehen, weil man seine Sicht der Dinge näher gebracht bekommt.

Natürlich tauchen einige Charaktere auf, die wir schon in den ersten beiden Bänden kennen gelernt haben, was mir gut gefallen hat. Auch die neuen Nebencharaktere habe ich mehr oder weniger gemocht - wie das halt so ist. Man kann nie alle Charaktere gleich mögen.

Cover

Das Cover ist wieder gelungen! Es ist so schade, dass es die Bücher nicht als Printversion gibt... Sie würden sich wunderschön im Bücherregal machen.

Fazit

Ein gelungener Abschluss, der mit gut gefallen hat. Da mir leider die Informationen zu den Magic Huntern zu spärlich ausgefallen ist, gibt es 'nur' 4 Sterne. ****

Kommentare