[TAG] Würdest du eher...

Hallo ihr Lieben :)

Heute gibt es noch einen zweiten Blogeintrag von mir - dieses Mal wurde ich getagt (schon das zweite Mal zu diesem Thema, aber zuvor von jemandem anderem) und zwar von der lieben Andrea von LeseBlick.
Da dachte ich mir, ich mache auch mal mit - allerdings werde ich niemanden tagen. Wer Lust hat, die Fragen auch zu beantworten, darf das natürlich gerne tun :)

Würdest du eher...

1. ...für den Rest deines Lebens nur noch Trilogien lesen ODER nur noch Einzelbände?

Phu, das ist eine echt gemeine Frage... Ich denke, ich würde nur noch Triologien lesen, da es so viele davon gibt und die Einzelbände einfach weniger werden. Aber leicht wäre es nicht, da ich ab und an auch gerne Mal ein Sachbuch lese, was ja meistens ein Einzelband ist.

2. ...für den Rest deines Lebens nur noch Bücher von AutorINNEN lesen ODER nur noch von Autoren?

Auch das ist echt gemein, da mein Lieblingsautor Stephen King ist... Da ich aber auch sehr viele Bücher lese, die von Autorinnen geschrieben sind (besonders Reihen), denke ich, ich würde mich für Autorinnen entscheiden.

3. ...für den Rest deines Lebens Bücher nur noch "offline" in deiner Lieblingsbuchhandlung kaufen ODER nur noch im Internet, wobei du dich für einen Anbieter entscheiden musst?

Ich würde meine Bücher im Internet kaufen - natürlich stöbere ich auch gerne in Buchhandlungen, aber schlussendlich ist die Auswahl im Netz grösser. Und als Anbieter würde ich wohl Exlibris wählen, da die auch im englischsprachigen Bereich eine enorme Auswahl haben.

4. ...haben, dass all deine Lieblingsbücher als Kinofilme verfilmt werden ODER als Fernsehserien?

Fensehserien! Es gibt einfach zu viele Reihen, die mir so gut gefallen und die in einen Kinofilm zu verpacken, würde ihnen nicht gerecht werden. Daher lieber eine Fernsehserie!

5. ...für den Rest deines Lebens nur noch 5 Seiten pro Tag lesen dürfen ODER 5 Bücher pro Woche lesen müssen?

Eindeutig 5 Bücher pro Woche! Sonst komme ich ja nie vorwärts :D

6. ...dein Geld als professioneller Rezensent verdienen ODER als Autor?

Diese Frage ist für mich persönlich nicht so leicht zu beantworten.

Ich habe lange Zeit selbst Geschichten geschrieben - erst in den letzten zwei Jahren ist das eigentlich zum erliegen gekommen und leider habe ich noch keinen Antrieb gefunden, wieder mit Schreiben anzufangen. Aber es reizt einen schon, seine eigenen Geschichten zu veröffentlichen und zu sehen, wie die Menschen darauf reagieren. Doch es hat auch seine Schattenseiten, da man natürlich auch mit negativen Rezensionen rechnen muss und ich da doch ein wenig sensibel bin, wenn es um meine Geschichten geht. Und für mich war es eigentlich immer ein Hobby und als professionelle Autorin zu arbeiten, wäre für mich zu viel Druck, da ich nie jeden Tag schreiben konnte. Dafür fehlte mir auch damals schon die Motivation.
Daher denke ich eher, dass ich mein Geld als professioneller Rezensent verdienen würde. So kann ich Bücher lesen - auch einem Hobby nachgehen - und gleichzeitig ein wenig schreiben. Ich denke, das wäre der perfekte Kompromiss für mich.

7. ...für den Rest deines Lebens immer wieder (und nur noch) deine 20 Lieblingsbücher lesen ODER nur noch Bücher, die du noch nicht kennst (keine Re-reads)?

Auch wenn ich meine Lieblingsbücher mag - auf Dauer würde es mir wohl doch zu eintönig. Daher nur noch Bücher, die ich noch nicht kenne.

8. ...Bibliothekar sein ODER Buchhändler?

Eher Buchhändler :)

9. ...für den Rest deines Lebens nur noch dein Lieblingsgenre lesen ODER alle Genres außer deinem Lieblingsgenre?

Hier würde ich mich für die Variante, mein Lieblingsgenre lesen - einfach, weil ich weiss, dass mir die Bücher und Geschichten vermutlich gefallen werden.
Natürlich sind neue Bereiche immer interessant, aber sie bergen auch das Risiko, dass man keinen Gefallen daran findet!

10. ...für den Rest deines Lebens nur noch Printbücher lesen ODER nur noch eBooks?

Printbücher! Ganz klar! E-Books sind gut und recht, ABER Printbücher werden immer einen hohen Stellenwert in meinem Leben haben und ich lese trotz meines Readers weiterhin mehr Printbücher. Wenn ich ein E-Book im Monat lese ist es viel - es gibt einfach zu viele Printbücher, die mich mehr reizen.



Sooo, das wären meine Antworten :) Vielleicht findet sich ja die ein oder andere Gemeinsamkeit mit euch :)

Liebe Grüsse
Eure Sabs

Kommentare

Beliebte Posts