Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Soul Seeker - Das Echo des Bösen von Alyson Noël

Hallo ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder eine Rezension für euch. Dieses Mal zum Buch Soul Seeker - Das Echo des Bösen von Alyson Noël. Danke an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Band 2
Verlag: Goldmann
Taschenbuch
432 Seiten
ISBN: 978-3-442-48070-8
Homepage des Verlages: ** hier klicken **
 
Facebookseite des Verlages: ** hier klicken **


Klapptext:

Daire Santos hat sich ihrem Schicksal gestellt und weiß um ihre Macht als Seelensucherin. So konnte sie nicht nur das Leben ihrer Großmutter retten, sondern auch deren Seele. Dafür musste sie allerdings zulassen, dass sich die Erzfeinde der Soul Seeker einen Zugang zur Unterwelt verschaffen konnten. Daire und ihr Freund Dace setzen nun alles in Bewegung, um das wieder rückgängig zu machen. Denn sonst werden die dunklen Mächte bald nicht nur die kleine Stadt Enchantment überschatten, sondern womöglich die ganze Welt ...

(Quelle: Goldmann)


Rezension:

Inhalt

Daire Santos hat sich ihrem Schicksal als Seelensucherin gestellt. Sie hat nicht nur das Leben ihrer Grossmutter gerettet, sondern auch ihre Seele. Doch der Preis dafür war hoch und sie hat ihren Erzfeinden den Zugang zur Unterwelt verschafft. Nun setzt Daire, zusammen mit Dace, alles daran, um das wieder rückgängig zu machen. Aber sie haben nicht mit der Macht ihrer Gegner gerechnet - und ein Kampf um Leben und Tod beginnt.

Viel mehr möchte ich über den Inhalt nicht sagen, das es sich um den zweiten Band der Reihe handelt. Auf jeden Fall war ich gespannt, wie es mit Daire weiter geht.
Was mir gut gefallen hat, dass die jeweiligen Kapitel entweder aus der Sicht von Daire oder Dace geschrieben waren. Das hat Dace ein wenig näher beleuchtet, da man im ersten Buch nur Daires Sicht hatte. Das hat mir auf jeden Fall gut gefallen. Und besonders gegen Ende wurde die Geschichte richtig interssant und ich habe sogar ein paar Tränen verdrückt. Für mich rein emotionstechnisch besser als Band 1.
Aber das Ende! Wie kann man an so einer Stelle aufhören? Ein Cliffhänger sondergleichen :( Leider habe ich den nächsten Band noch nicht zu Hause. Auf jeden Fall macht es Lust auf mehr und man wird quasi dazu animiert, weiter zu lesen.

Aber dennoch hat es mich jetzt nicht vom Hocker gehauen - mir fehlt nach wie vor das gewisse Etwas, auch wenn es mir besser gefällt als Band 1.

Charaktere

Zuerst zu Daire... Sie gefällt mir als Charakter ganz gut - sie ist weiterhin taff, weiss was sie will und steht für ihre Fehler ein. Aber sie hat auch eine verletzliche Seite und das weiss sie. Was mich aber ein wenig gestört hast, dass sie sich irgendwie im Laufe des Buches zu einem 'perfekten' Charakter entwickelt hat - ihr gelingt alles, sie lernt sofort alles, was sie wissen muss (oder zumindest zu 95 %). Das finde ich ein wenig schade, hätte man sicher besser lösen können.

Dace gefällt mir nach wie vor sehr gut. Dadurch, dass ein Teil der Kapitel aus seiner Sicht geschrieben werden, lernt man ein wenig mehr über ihn. Er ist ein sehr interessanter Charakter und ich bin gespannt, was man noch so über ihn erfährt und wie weit er wirklich für seine Liebe gehen wird.

Die Nebencharakter haben mich auch ganz gut gefallen. Besonders Xiotchil (ich hoffe, ich habe es jetzt richtig geschrieben - aber ich habe das Buch nicht mehr zur Hand, schon weggeräumt) gefällt mir mit jedem Mal besser. Ich würde gerne mehr über sie erfahren - sie ist ein wirklich interessanter Charakter. Alles in allem sind die restlichen Charaktere der Autorin gut gelungen.

Cover

Ich liebe es! Der Verlag hat sich unheimlich viel Mühe dabei gegeben und ich muss sagen, allein durch die Farbe, gefällt es mir besser, als Band 1. Einfach super!

Fazit

Alles in allem eine gute Fortsetzung, aber dennoch könnte es noch das gewisse Etwas beinhalten, was bis jetzt fehlt. Das Buch bekommt von mir gute 3 1/2 Sterne. *** 1/2

Kommentare