Rezension zu Filou - ein Kater rettet die Liebe von Sophie Winter

Hallo ihr Lieben :)

Bevor ich mich auf zum Weihnachtsessen mache, habe ich noch eine Rezension für euch. Ich habe mich auf ein neues Gebiet gestürzt und das Buch 'Filou- Ein Kater rettet die Liebe' von Sophie Winter gelesen. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!



Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
224 Seiten, 10 s/w Abbildungen ISBN: 978-3-442-20416-8 Verlag: Page & Turner
Erscheinungsdatum: Oktober 2013
Facebook-Seite des Verlages: Page & TurnerGoldmann 
Homepage des Verlages: Page & Turner / Goldmann


(Foto: mein Kater Caramel mit dem Buch)

Klapptext:

Ein kleiner Kater auf der Suche nach dem großen Glück
Beaulieu, Südfrankreich: Kater Filou und sein bester Freund, der Mops Fidel, haben schon viel Aufregendes erlebt in ihrem kleinen beschaulichen Dorf. Doch eines Tages staunt Filou nicht schlecht – denn Fidel ist verliebt, in eine schwarze Hundedame, Begleiterin einer Touristin. Der weiße Mops bemüht sich mit allen Mitteln um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten, ja, er nimmt sogar ab – doch wenig später ist die schwarze Schöne fort. Fidel bricht das Herz. Er frisst und trinkt nicht mehr, bis er endlich Mut fasst und sich auf den Weg macht, um sie zu suchen. Ganz klar, dass Filou den Freund nicht im Stich lässt. Er folgt seiner Fährte. Und damit beginnt ein neues großes Abenteuer für ihn ...

(Quelle: Page & Turner )

Rezension:

Filou hat keine andere Wahl - er muss seinem Freund Fidel, einem Mops, helfen, seine grosse Liebe zu finden. Und damit beginnt ein grosses Abenteuer.

Dies ist mein erstes Buch, in dem ein Kater der Protagonist ist und mir hat es unheimlich gut gefallen. Sophie Winter hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil und das Buch lässt sich super gut weglesen. Auch die Geschichte finde ich niedlich. Die Freundschaft zwischen Hund und Katz ist klasse dargestellt worden - es kommt eben nicht immer auf die Rasse an, solange man sich gut versteht. Mir gefällt die Idee wirklich sehr gut.

Was mir sehr sehr gut gefallen hat, sind die Zeichnungen, die alle paar Seiten zu sehen sind - süsse Idee, klasse umgesetzt.

Und Filou - oh, man möchte ihn einfach knuddeln. Er ist so goldig - aber noch besser, hat mir sein kleiner Sohn gefallen. Dieser hat mich sehr an meinen eigenen Kater erinnert - einfach köstlich. Gelungene Charaktere und man hat wirklich den Eindruck, als würde das Tier die Geschichte erzählen.
Auch Fidel mag ich, wenn auch nicht so gerne wie Filou. Das liegt nicht daran, dass ich Hunde nicht mag - ich mag sie sogar sehr. Aber Fidel... ich weiss nicht. Durch das viele Wissen, das er aufweist, wirkt er ein wenig eingebildet. Das mag ich eher nicht. Aber ansonsten ist auch Fidel ein gelungener Charaketer.
Die restlichen Charaktere gefallen mir auch sehr gut und ich bin gerne in ihre Welt eingetaucht.

Das Cover - was soll ich sagen? Einmal mehr hat sich der Verlag grosse Mühe gegeben. Ich mag das Cover sehr, es ist ein echter Hingucker!

Ein niedliches Buch, das Lust darauf macht, auch die anderen Bücher von Filou noch zu lesen - ein Muss für Katzenfans. Es bekommt von mir vier Sterne. ****

Kommentare

Beliebte Posts