Samstag, 20. Dezember 2014

Rezension zu 'Die Puppenmacherin' von Max Bentow

Hallo ihr Lieben :)

Im Moment läuft es ganz gut mit lesen und daher gibt es die nächste Rezension und zwar zu 'Die Puppenmacherin' von Max Bentow.

Verlag: Goldmann
384 Seiten
Erscheinungsjahr: 2014

Klapptext:

Keiner tötet wie er. Er wird nicht ruhen, bis er sie hat. Damit er endlich seinen Frieden findet
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet – ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot – kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk (Quelle: Goldmann Verlag )

Rezension:

Josephine Maurer ist durch die Hölle gegangen und wurde daraus befreit - doch nun taucht eine Leiche auf, die Parallelen zu ihren damaligen Erfahrungen aufweist. Nils Trojan stellt eine Verbinung her und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Mir hat die Geschichte soweit gut gefallen - es gab einige Gruselmomente und man wusste bis zum Schluss nicht, wie es ausgehen wird. Das gefällt mir sehr gut. Auch der Schreibstil von Bentow hat mir wieder sehr gut gefallen. Das Buch hat sich schnell und flüssig gelesen - ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht und konnte es nicht weglegen.

Die Charaktere sind gut gelungen - von Trojan erfährt man ein wenig mehr, auch wenn mir seine (fast) Panikattacken mit der Zeit ein wenig auf die Nerven gegangen sind. Es ist ein wenig zu viel vorgekommen. Aber das ist eine Kleinigkeit und ich hoffe, im nächsten Buch hat Max Bentow das besser gelöst.
Josephine Maurer gefällt mir als Charakter unheimlich gut und ich mochte sie sehr gerne.
Auch die restlichen Charaktere haben mir gefallen - Bentow verleiht ihnen eine gewisse Tiefe, die mir gut gefallen hat.

Das Cover ist wieder toll gestaltet worden - da hat sich der Verlag wirklich viel Mühe gegeben. Es ist ein echter Hingucker und macht Lust darauf, das Buch zu lesen.

Dies ist der zweite Fall von Nils Trojan und da ich schon vom ersten Buch ganz begeistert war, konnte ich es kaum erwarten, das Buch zu lesen. Mir hat es sehr gut gefallen, aber es ist in meinen Augen ein wenig schwächer als 'Der Federmann'. Irgendwie hat mir hier der letzt Kick gefehlt, das I-Tüpfelchen. Trotzdem ist 'Die Puppenmacherin' ein interessanter Psychothriller mit Irrungen und Wirrungen - ein echter Muss für Thriller-Fans. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. ****

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    eine schöne Rezi!
    Werde mir mal den ersten Teil auf die Wunschliste packen :-)

    Liebe Grüße,
    Tanja ♡

    AntwortenLöschen

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe