Donnerstag, 25. September 2014

Erster Eindruck meines Tolinos

Guten Morgen ihr Lieben :)

Gestern gab es keinen Blogeintrag, da ich gerade keine Rezension zur Hand habe und ich mit einem Neuzugang Post warten wollte, bis ich heute in der Buchhandlung war und meine Bücherbestellung eintrifft. Aber heute Abend wird es auf jeden Fall noch einen weiteren Eintrag geben, denn mein Beitrag zum Top Ten Thursday darf natürlich nicht fehlen - doch dazu muss ich meinen SUB vor Augen haben :D

Genug geredet, jetzt geht es zum eigentlichen Blogeintrag:

Heute morgen geht es um den ersten Eindruck meines Tolinos. Wie ich euch ja bereits in einem vorherigen Post geschrieben habe, habe ich mich 'ergeben' und mir auch einen E-Book-Reader zugelegt. Meine Wahl fiel, wie ihr anhand der Gerätebezeichnung sehen könnt, auf den Tolino von Weltbild / Thalia.
Gestern kam der Tolino dann an und ich habe natürlich sofort meine bereits wartenden E-Books rüber geladen, den Akku aufgeladen und dann im Bett die ersten Seiten gelesen. Endlich kann ich eines der Bücher lesen, das es leider nicht als Print gibt.

Hier mein Tolino :)

Ich muss zugeben, ich finde den Tolino schon ganz süss. Besonders wenn man ihn im Schlafmodus hat und steht: Pssssss Tolino schläft. Fragt mich nicht wieso, aber ich mag das. Also hat er sich einen kleinen Platz in meinem Herzen erschlichen.
Lesetechnisch finde ich es ganz in Ordnung. Erstaunlicherweise strengt es mich nicht an, wenn ich auf dem Reader lese. Normalerweise mag ich es nicht, elektronisch zu lesen - das ist mir einfach zu anstrengend auf Dauer. Aber beim Tolino habe ich bisher nicht das Gefühl. Heute morgen habe ich ihn gleich auf der Zugfahrt getestet und bin auch ganz zufrieden. Für unterwegs ist er schon praktischer als ein Buch - braucht weniger Platz und ist leichter.
ABER und das ist ganz wichtig: Der Tolino wird nie meine gedruckten Bücher ersetzen! Ich werde auch weiterhin ganz normale Bücher lesen und schon heute Abend bekommt mein SUB wieder Nachwuchs (ich muss noch einige Serien aktualisieren).

Alles in allem ist der Tolino nicht so schlimm, wie ich dachte. Er hat seine Vorteile und es hat seine Nachteile - wie das bei vielen Dingen der Fall ist. Auf jeden Fall werde ich heute auf dem Heimweg wieder auf dem Tolino lesen und freue mich darauf.

Ach ja, hier meine aktuelle Tolino-Lektüre:


Das Buch habe ich, seit ich es das erste Mal bei Lovelybooks gesehen habe, im Auge und war sehr sehr enttäuscht, dass es dieses Buch nicht als Print gibt. Es war mitunter entscheidend, dass ich mir den Tolino gekauft habe. Und bisher gefällt mir das Buch wirklich gut und ich denke, allein deswegen hat sich die Anschaffung gelohnt :)


Was waren eure Gründe, für den Kauf eines Reader, falls ihr einen Besitzt? Gab/gibt es ein Buch, dass ihr unbedingt lesen möchtet / gelesen habt, dass es aber nur als E-Book gibt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu 'Starfall - So nah wie die Unendlichkeit' von Jennifer Wolf

Klappentext **Zwischen uns nur die Sterne** Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. ...

Follow by Email

Gesamtzahl der Seitenaufrufe